Projekte: Stadt Maulbronn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Projekte

Autor: Frau Fegert
Artikel vom 13.04.2021

Hell und stylish wartet der Jura auf seine Wiedereröffnung

Wie so vieles, fallen zurzeit die beliebten Treffen im Maulbronner Jugendraum Corona-bedingt aus. Jugendreferent Gino Becht, der weiterhin für Einzelgespräche für die Jugendlichen bereitsteht, nutzte die ungewohnte Stille im Jugendraum, um diesem ein neues Aussehen zu geben.

Heller, freundlicher gibt sich der Jugendraum, in dem zu „normalen“ Zeiten mehrmals wöchentlich die Maulbronner Jugend zusammenkommt, gemeinsam werkt, kocht, spielt und lacht -  je nachdem welche Projekte gerade anliegen und wonach die Laune steht. Helle Tapeten und grafische Elemente peppen den Raum auf, der nun größer und luftiger wirkt. Dieses Mal konnte Gino Becht nicht auf die Mitarbeit seiner Jugendlichen zählen, die sonst immer mit Begeisterung und Tatkraft zur Stelle sind. Auch hier verbot Corona das gewohnte Miteinander. Dennoch war vereinzelt und einzeln Hilfe zur Hand. Ein großer Dank geht an alle Helfer und im Besonderen an Adrian Kienle, der die Magnet-Pinnwand erstellte. Der Zimmerermeister gehörte zur ersten Generation von „Gino Becht‘s Truppe“. Dem Jura eigentlich inzwischen entwachsen, ist Adrian Kienle aber jederzeit mit helfender Hand zur Stelle.

Auch eine niegelnagelneue Couchgarnitur, bestehend zwei Ledersofas, kam hinzu. Das alte Sofa, das der Jura aus zweiter Hand übernommen hatte, war schon sehr in die Jahre gekommen und abgenutzt. Die Stadtverwaltung finanzierte die Sofas und die Renovierungsarbeiten.

Nun heißt es, abwarten, durchhalten und hoffen, bis der Jura wieder regulär öffnen kann.